ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
U15 Vermeidbare Niederlage

U15 Vermeidbare Niederlage

VfB Lübeck II - U15 3:1 (2:1)

Leider hat es nicht geholfen, dass vor dem Spiel erneut darüber gesprochen worden ist, dass wir durch eine erhöhte Aufmerksamkeit und eine zunächst defensive Grundaufstellung, ein frühes Gegentor vermeiden wollten.
Einen einfachen Abspielfehler nutzen die Gastgeber nach 73 (!!) Sekunden zum erneut viel zu frühen Rückstand unseres Teams.
Nach 5 Minuten konnte sich Janis alleine durchsetzten, war dann aber alleine vor dem Tor mit seinem schwächeren rechten Fuß nicht erfolgreich.
Die Lübecker waren uns in den ersten 25 Minuten in allen Belangen überlegen. Unserer Mannschaft fehlte es an Einsatzwillen, Moral und einem vernünftigen Zweikampfverhalten.
Stellvertretend für diese Gesamtleistung erzielten die Gastgeber nach einem "verdattelten" Ball in unserer Vierkette in der 18. Minute das 2:0.
Ohne jegliches Selbstvertrauen waren auch Offensivaktionen zunächst Mangelware. Nach einem schönen Spielzug traf Yannik leider nur den Pfosten (23. Minute).

Insgesamt war die Führung der Lübecker jedoch hoch verdient. In den letzten fünf Minuten kamen wir zu zwei, drei vielversprechenden Angriffen, von denen Avdi einen in der Nachspielzeit zum Anschlusstreffer nutze.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache konnte man anschließend an die guten Leistungen der letzten Minuten des ersten Durchgangs anknüpfen. Endlich wurden die Zweikämpfe entschlossen angenommen und man ließ den Gegner nicht einfach nur spielen.
Dennoch waren die Gegner feldüberlegen, kamen zu weiteren Chancen, wobei sie entweder das Tor nicht trafen oder am besten ESVer scheiterten: Jesse!

Unser Team war nach erfolgversprechenden Kontern nicht konsequent genug und kam nicht zum Abschluss.

Mit zunehmender Spieldauer mussten wir dann immer offensiver agieren, um vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Einwurf durch uns in der gegnerischen Hälfte eroberten sich die Lübecker den Ball und konterten gegen die weit aufgerückte Abwehr in der 66. Minute zum entscheidenden 3:1.
Wenige Augenblicke zuvor war Bjarne im gegnerischen 16-er nicht zum Abschluss gekommen und die sich direkt anschließende Flanke von Tjark war zu harmlos.

Insgesamt ist es ärgerlich, dass das gesamte Team die ersten 25 Minuten komplett verschenkt hat. Trotz einer deutlichen Steigerung konnte man dieses 2:0 gegen die heute ganz bestimmt nicht unschlagbare Lübecker nicht mehr aufholen.

Es spielten:
Jesse - Tristan, Jacob, Mattis, Marco (38. Bjarne) - Nick, Janis - Yannik (26. Jaron), Tjark (38. Baris), Shemsi (13. Nils) - Avdi




Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren