Das ist FUßBALL wirklich!

Du hast den richtigen Willen, wir haben den richtigen Weg für dich.

Du bist Spieler, Trainer, Betreuer oder einfach jemand, der gerade aus Interesse diesen Artikel liest? Du bist auch jemand, der seine Aufgaben mit einer sehr großen Leidenschaft hinter sich bringt? Das passt!

Im Oktober findet der Anwärterlehrgang für Schiedsrichter statt, und wir sind auf der Suche nach interessierten und hoch motivierten Menschen, die dem Fußball absolut ihre Liebe zeigen wollen.

Melvin Bolleininger ist derzeit der einzige Anwärter im Team ESV- Schiedsrichter und beantwortet die Frage: Hast du es bereut, Schiedsrichter zu werden folgendermaßen. (Links im Bild).
Ich habe definitiv nichts bereut. Man fühlt sich so, als wäre man in einer riesigen Familie und man lernt so viele neue Menschen kennen. Mein Apel an diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, Schiedsrichter zu werden, ist dieser. Meldet euch bei Bozidar Macic und lasst euch noch mal alles erklären. Versucht es. Ihr werdet nichts bereuen.

Maik Tams ist ein Neuzugang für den Eckernförder SV und wird unseren Verein als Schiedsrichter begleiten. (Mittig im Bild). Maik gehört im Kreis Rendsburg-Eckernförde zu den besten Jungschiedsrichtern und ist somit eine sehr große Bereicherung für den ESV. Als Lehrhelfer weiß Maik, welche Einstellung angehende Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen mitbringen sollen: "Nach misslungenen Spielen weiter machen und herausfinden, woran es gelegen hat. An solchen Spielen wächst man. Was sehr wichtig ist: Ihr dürft nicht vergessen, wer ihr seid. Also bleibt menschlich und habt Spaß bei der Sache" Das gibt der Jungschiedsrichter Anwärtern und Anwärterinen mit auf den Weg. 

Die Schiedsrichterei erzieht dich in deinen Entscheidungen, deiner Persönlichkeit und deinem Umgang mit anderen Menschen. Sie zeigt dir vor allem, wie wertvoll Teamarbeit sein kann. 

 

Dr. Carsten Füg ist seit einigen Jahren ein Schiedsrichter im Eckernförder SV (im Bild rechts). Er teilt uns seine besten Erlebnisse als Schiedsrichter mit:

"Aus sportlicher Sicht kann ich sagen, Spiele, in denen es um etwas geht, machen am meisten Spaß. Das Gefühl, wenn man nach so einem Spiel doch im Hintergrund bleibt und nicht groß auffällt, ist wirklich gut, denn das Ziel der Männer und Frauen in Schwarz ist es, nicht aufzufallen. Außerdem finde ich das Miteinander nach dem Spiel auch sehr lebendig und wichtig. Das ist aber nur dann möglich, wenn man gute Kollegen und Kolliginnen an seiner Seite hat oder anders gesagt, die Gemeinschaft fördert. Im ESV ist das gut anzusehen, wie sich das Team auch mal bei einem gemeinsamen Essen austauscht und dabei auch Gespräche abseits von Fußball führt. Diese Aspekte sorgen für mein Empfinden für lebhafte und witzige Erlebnisse" Das sagt Dr. Carsten Füg, Schiedsrichter im ESV. 

Möchtest du Schiedsrichter oder Schiedsrichterin werden?

Stell dir vor, du gehst mit den Mannschaften, mit dem Ball in deiner Hand auf. Adrenalin steigt. Zuschauer klatschen, die Kulisse wird lauter und epischer. 

Doch dann bist du im Mittelkreis angekommen und drehst dich zu den Mannschaften, deine Augen beobachten die Anspannung, Heim- und Gasttrainer bereiten sich mental auf das Spiel vor. Du rufst die Kapitäne zu dir und wirfst die Münze, die darüber entscheidet, wer was zuerst wählen darf. Deine Anspannung wächst immer mehr. Und der erste Pfiff rückt immer näher. Pfiff … 

Bereite dich schon in jungen Jahren auf das Leben vor und lerne wie man mit Menschen umgeht – Werde einfach Schiedsrichter. 



Dein Ansprechpartner: 

Schiedsrichterkoordinator

Bozidar Macic 

E-Mail: esv.schiedsrichter22@gmail.com 

Webseite: https://www.eckernfoerdersv.de/team/schiedsrichter-im-esv-2890




Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren