[Update 03.04.20] Informationen zum Bereich Sport und Corona

[Update 03.04.20] Informationen zum Bereich Sport und Corona

Freitag, 03. April 2020 15:29

Die Landesverbände des DFB gehen vom Ruhen des Spielbetriebes auf unbestimmte Zeit aus. Der Spielbetrieb wird frühestens 14 Tage nach einer möglichen Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erfolgen. Auf Basis der momentan bestehenden Landesverordnung Corona des Landes Schleswig-Holstein stellt der Eckernförder SV den Trainingsbetrieb im Mannschaftsrahmen mindestens bis zum 19.04.20 ein und führt keinerlei Zusammenkünfte durch.

[Update 03.04.20] Informationen zum Bereich Sport und Corona
[Update 07.04.] Kein Trainingsbetrieb. Und nun?

[Update 07.04.] Kein Trainingsbetrieb. Und nun?

Dienstag, 07. April 2020 09:39

Unsere Mannschaften sind zum Teil von den Trainern mit Trainingsprogrammen zum individuellen Training ausgestattet worden. Darüberhinaus gbt es diverse weiter Angebote im Netz, auf die wir hier hinweisen wollen. Ein interessantes Projekt hat der Berliner Sportverein Alba gestartet. Beginnend ab nächster Woche werden Trainingseinheiheiten für zu Haus nach Alterstufen gestaffelt bei You Tube live gestreamt und eingestellt. Bereits im ersten Vorstellungsvideo sind z. B. koordinative Übungen präsentiert worden, welche eine echte Herausforderung darstellen und auch im späteren Trainingsbetrieb eingebaut werden können. Macht hier (oder woanders) mit - bleibt fit - irgendwann geht es (sehr schnell) wieder los!

[Update 07.04.] Kein Trainingsbetrieb. Und nun?
Ü50-Oldies sind Hallen-Landesmeister 2020

Ü50-Oldies sind Hallen-Landesmeister 2020

Sonntag, 08. März 2020 19:27

An unserer Ü50 ging bei der diesjährigen Landeshallenmeisterschaft kein Weg vorbei. Lediglich in der Auftaktbegegnung gegen Vorjahressieger VfB Lübeck musste sich die Cassini-Truppe mit einem Remis begnügen. Gegen den hochgehandelten Mitfavoriten von der Lohmühle verzeichnete der ESV zwar die ersten klaren Torchancen, doch den ersten Treffer erzielten die Mannen aus der Marzipanstadt. Ohne in Hektik zu verfallen erarbeitete sich der ESV weiter beste Gelegenheiten, die allerdings zum Teil fahrlässig vergeben wurden. So musste Teamchef Cassini selbst das Heft des Handelns in die Hand nehmen und für den Ausgleich sorgen. Für viele Zuschauer war dieser Treffer das Tor des Turniers. Alles was dem Schuss an Schärfe fehlte, hatte Cassini mit französischem Ballgefühl ausgeglichen und das Spielgerät aus sehr ungünstigem Winkel förmlich ins kurze Eck gestreichelt. Mit diesem Ergebnis war der ESV weiterhin gut im Geschäft. Im zweiten Spiel gegen den 1. FC Lola schienen die Weichen nach zwei schnellen Toren auf Sieg gestellt zu sein. Doch so ganz kampflos wollte sich das Team aus Hohenlockstedt nicht ergeben und siehe da, stand es plötzlich nur noch 2:1. Die Antwort ließ jedoch nur wenige Momente auf sich warten und der alte Abstand war wieder hergestellt. Im nächsten Duell wartete der Itzehoer SV auf die ESV-Oldies. Auch in dieser Partie erwischte das Team einen Start nach Maß und ging früh in Führung. Der ISV blieb jedoch seiner Spielphilosophie treu und stand abwartend sehr tief. In der Folge ergaben sich dadurch zwar weiterhin beste Möglichkeiten, die jedoch stark vom ISV-Keeper vereitelt wurden. Mit dem 2:0 war der Bann aber gebrochen, so dass es am Ende noch zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg langen sollte. In der Tabelle hatte sich Mitfavorit Satrup gegen den ISV mit einem Remis eine erste Blöße gegeben. Dieses Malheur setzte das Team gegen den VfB Lübeck bereits mächtig unter Druck. Doch statt selbst die Initiative ergreifen zu können, führte der VfB nach einem Blitzstart nach 120 Sekunden mit 2:0 und baute diese Führung sogar auf 3:0 aus. Mit diesem Ergebnis würde es zu einem Duell zwischen dem VfB Lübeck und dem ESV um den Gruppensieg hinauslaufen, bei dem das bessere Torverhältnis den Ausschlag geben würde. Voraussetzung war allerdings ein eigener Sieg im letzten Sieg gegen das Team der SG Satrup-Großsolt. Diese hatten ihrerseits gegen den VfB noch auf 1:3 verkürzt. Die Rechenkünste ergaben einen Sieg mit zwei Toren Differenz würde sicher zum Gruppensieg und dem gleichzeitigen Erreichen des Finales reichen, darüber hinaus auch ein Sieg mit einem Tor Differenz ab einem Ergebnis von 3:2 aufwärts. Ein 2:1 Erfolg im Übrigen, hätte ein Sechsmeterschießen zur Folge gehabt, soweit zur Theorie. In der Praxis schienen sich die Satruper ihrem Schicksal zu ergeben und keinen großen Widerstand zu leisten, denn bereits nach 180 Sekunden war der benötigte zwei Tore Vorsprung herausgeschossen. Doch genauso schnell wie die Führung erzielt worden war, war sie auch wieder verspielt und es Stand plötzlich nur noch 2:2 und das Team aus Mittelangeln hatte deutlich Oberwasser. In diesem Moment war ein Timeout der Bank genau die richtige Entscheidung. Neu geordnet und eingestellt, konnte das Spiel wieder ausgeglichen gestaltet und sogar die erneute Führung erzielt werden. In den letzten Spielminuten warfen die Satruper alles nach vorne und ließen ihren Torhüter mit ins Spielgeschehen eingreifen. Über das verwaiste Gehäuse freute sich 10 Sekunden vor Abpfiff der Partie Michael Hansen mit dem erlösenden 4:2, das Endspiel gegen den Heikendorfer SV war erreicht. Ausgerechnet vor dem letzten Spiel lichteten sich die Reihen und etliche Spieler waren nicht mehr einsatzfähig bzw. angeschlagen. Derart gehandicapt lautete die Devise Ballkontrolle und ruhiges Spiel. Da auch der HSV nicht darauf aus war ein frühes Pressing aufzuziehen, konnten die Blessuren überspielt werden und ein gelungener Spielzug führte sogar durch Oliver Langeberg zur 1:0 Führung. Diese Führung sollte bis 4 Minuten vor dem Abpfiff halten, dann hatten die Mannen vom Kieler Ostufer den Abwehrriegel geknackt und ausgeglichen. Doch quasi noch in den Jubel hinein stellte Langeberg den alten Torabstand wieder her und diese Führung ließ sich das Team nicht mehr nehmen.

Ü50-Oldies sind Hallen-Landesmeister 2020
U10 behauptet sich gegen starke Hamburger Teams

U10 behauptet sich gegen starke Hamburger Teams

Sonntag, 08. März 2020 12:14

U10 behauptet sich gegen starke Hamburger Teams Zum Abschluss der Hallensaison war unsere U10 in Pinneberg beim dortigen VfL am Start und zeigte erneut, in einem sehr starken Teilnehmerfeld, eine prima Leistung. Als Sieger des deutschen Jugendcups 2019 hatten die Gastgeber richtige Hochkaräter zum Turnier geladen. Unter den Teilnehmern waren z.B. der amtierende Hamburger U10-Hallenpokalsieger und der zweitplatzierte der Hamburger U10-Hallenmeisterschaft. Just gegen den Pokalsieger, die SG BorKum (Spielgemeinschaft Borstel-Hohenraden / Prisdorf / Kummerfelder SV) mussten unsere Jungs erfahren, wie man in Hamburg zur Sache geht. Diese extrem körperbetonte Spielweise verfehlte ihre Wirkung nicht, so dass das Spiel mit 0:2 verloren ging. Trotz dieses negativen Erlebnisses, stellte sich der Lerneffekt schnell ein und so wurden die beiden nächsten Partien gegen den Gastgeber VfL und die Sportfreunde Pinneberg souverän gewonnen. Mit diesen beiden Siegen war die Finalrunde erreicht. Und wie heißt es so schön, im Leben trifft man sich immer zweimal… So auch an diesem Turniertag, denn in der ersten Partie der besten Vier sollte es wieder gegen die SG BorKum gehen. Und dieses Mal ließen sich unsere Jungs nicht abkochen, sondern drehten den Spieß um und fügten dem hohen Favoriten eine 2:0 Niederlage zu. Mit diesem Sieg stand das Tor zum Turniersieg plötzlich ganz weit offen. Voraussetzung wäre ein Sieg gegen Union Tornesch gewesen. Trotz überlegener Spielweise wollte der erlösende Führungstreffer einfach nicht gelingen, was u. a. auch an der sehr starken Leistung des Tornescher Torhüters lag. Und dann kam es wie es oft so kommt, wenn der eine seine Chancen nicht nutzt, eine Unachtsamkeit und der Spielverlauf ist auf den Kopf gestellt. Am Ende sollte auch der Sturmlauf nichts mehr einbringen, stattdessen nutzten die Unioner ihre Konter und gingen am Ende als Sieger vom Platz. Die Enttäuschung beim Team saß tief und für die letzte Partie gegen den Eimsbütteler TV waren die Köpfe nicht mehr frei und wir mussten uns diesem beeindruckend spielstarken Gegner letzendlich geschlagen geben. Somit hieß vor dem letzten Spiel des Turniers warten, ob es im Endklassement der 3. oder 4. Platz herausspringen würde. Als die SG BorKum quasi in letzter Sekunde der Siegtreffer gegen Union Tornesch gelingen sollte, war es aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Platz 4. Unterm Strich hat das Team in einem leistungsstarken Teilnehmerfeld absolut überzeugt, auch wenn die Enttäuschung im ersten Moment natürlich groß war.

U10 behauptet sich gegen starke Hamburger Teams
U13 kehrt mit 3 Punkten im Gepäck aus Niebüll zurück

U13 kehrt mit 3 Punkten im Gepäck aus Niebüll zurück

Sonntag, 08. März 2020 12:00

Mit einem souveränen 4:0 (2:0) Auswärtssieg ist unsere U13 ins Jahr 2020 gestartet. Einen ausführlichen Bericht findet ihr unter U13 - Saison 19/20, Spielplan.

U13 kehrt mit 3 Punkten im Gepäck aus Niebüll zurück
U11 siegt eindrucksvoll in Dänischenhagen

U11 siegt eindrucksvoll in Dänischenhagen

Sonntag, 01. März 2020 20:03

Nach einem leichten Wackelstart war unsere U11 nicht mehr zu stoppen. Ob es an der Umstellung auf die 5m Meter Tore oder die Befangenheit vor dem unbekannten Gegner lag, was auch immer, fakt ist dass die Auftaktpartie unserer U11 gegen die erste Vertretung des MTV Dänischenhagen fast daneben gegangen wäre. Aber eben nur fast und so sollte der späte Ausgleichstreffer zum 3:3 Endstand so etwas wie eine Initialzündung für das ganze Turnier sein, denn fortan lief es wie geschmiert. Zu spüren bekam dies in Begegnung 2 der Wiker SV, der sich mit 4:1 geschlagen geben musste, für sich aber in Anspruch nehmen kann, ein Tor gegen unsere U11 erzielt zu haben, was den nächsten Gegnern nicht mehr gelingen sollte, aber der Reihe nach. War Dänischenhagen 1 fast zum Stolperstein geworden, waren die Jungs gegen das zweite Team des MTV hochkonzentriert und konnten einen ungefährdeten 4:0 Erfolg verbuchen. Nach zwei weiteren Siegen gegen die STS Surendorf 3:0 und den TuS Holtenau 2:0, sollte es im letzten Spiel gegen den Gettorfer SC eine Art Endspiel geben. Mit einem Sieg hätte der GSC sich noch den Turniersieg sichern können. Doch daraus wurde nichts, denn unsere Jungs dominierten dieses Spiel klar, lediglich die sich bietenden Torchancen wurden leichtfertig vergeben, so dass das Endergebnis von 1:0 knapper klingt als es der Spielverlauf zuvor hergegeben hatte. Mit fünf Punkten Vorsprung auf den GSC war der Turniersieg in trockenen Tüchern.

U11 siegt eindrucksvoll in Dänischenhagen
U10 verabschiedet sich mit Turniersieg von Nogo

U10 verabschiedet sich mit Turniersieg von Nogo

Sonntag, 01. März 2020 19:56

Norbert "Nogo" Carnhoff bekommt von seinen Jungs einen Turniersieg geschenkt. Gut erzogene Kinder wissen halt was sich gehört! Dementsprechend motiviert und engagiert ging das Team beim Turnier des Büdelsdorfer TSV ans Werk. Schließlich wollten die Jungs alles daran gesetzt werden, um ihrem scheidenden Trainer mit einem weiteren Erfolgserlebnis den Abschied nochmals schwer zu machen und dieser Plan sollte vollends aufgehen. Im ersten Spiel traf das Team gleich auf Gastgeber BTSV und unterstrich mit einem knappen aber verdienten 2:1 Sieg ihre Ambitionen. Gegner in der zweiten Begegnung war der SSV Bredenbek und hier sollte sich das rächen, was gegen den BTSV eben noch gut gegangen war, nämlich die schludrige Chancenverwertung. Zwar dominierte die Truppe auch dieses Spiel, doch wenn man den berühmten Sack nicht zu macht, kommt der Gegner und holt sich seinen Teilerfolg, wie beim 1:1 zu sehen war. Weiter ging es im gleichen Trott gegen den TSV Neudorf-Bornstein, Chancen über Chancen und am Ende langt es für ein knappes 2:1. Die Rückrunde begann wieder gegen den BTSV und siehe da, hinten stand die Null und vorne wurden auch zwei Gelegenheiten verwertet, unterm Strich ergibt das einen 2:0 Sieg. Enger wurde es nochmals gegen die Vertretung aus Bredenbek, doch dieses Mal hatten die Jungs das bessere Ende für sich und siegten verdient mit 2:1. Im letzten Spiel gegen den TSV Neudorf-Bornstein wurde auf beiden Seiten noch einmal mit "offener Raumdeckung" gespielt, was sich auch an den zahlreichen Toren ablesen lässt. Zwar musste Leon V. zwei Gegentreffer hinnehmen, für die er aber absolut nichts konnte, doch seine stürmende Teamkollegen trafen ihrerseits drei Mal, so dass diese Gegentreffer zu verschmerzen waren. Unterm Strich ein gelungener Auftritt unserer U10 mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung. Auffällig sind natürlich die 6 erzielten Tore von Leon H. Zur Mannschaft an diesem Nachmittag gehörten Leon V., Milan, Mico, Scott, Filippo, Anton, Max, Marwan, Leon H. und Philipp.

U10 verabschiedet sich mit Turniersieg von Nogo
U13 sichert sich auch den Prompt Cup 2020

U13 sichert sich auch den Prompt Cup 2020

Sonntag, 23. Februar 2020 19:13

Beim sechsten Start unter dem Hallendach gab es in Osterrönfeld den vierten Turniersieg. Im Teilnehmerfeld bestehend aus 8 Verbandsligisten siegte das Team mit 5 Punkten Vorsprung.

U13 sichert sich auch den Prompt Cup 2020
U10 mischt als jüngstes Team ordentlich mit.

U10 mischt als jüngstes Team ordentlich mit.

Sonntag, 23. Februar 2020 18:00

Unsere U10 konnte sich am Sonntag beim Turnier des SV Fleckeby toll präsentieren. Lediglich die Chancenverwertung stand einer Spitzenplatzierung im Wege. Siege konnten gegen den TSB Flensburg mit 1:0 (Torschütze Vedad) und den Brekendorfer TSV mit 2:1 (Torschützen Christian und Lenny) eingefahren werden, in den Begegnungen gegen die TuS Rotenhof und zwei Plöner Teams, die allesamt mit torlosen Remis endeten, fehlte es immer wieder am letzten Quäntchen Glück im Torabschluss. Im gesamten Turnierverlauf ging lediglich ein Spiel gegen den späteren Turniersieger SC Weiche Flensburg 08 mit 0:2 verloren. Also unterm Strich ein sehr guter Auftritt unseres jungen Nachwuchs.

U10 mischt als jüngstes Team ordentlich mit.
U13 holt sich den Denker & Wulf Cup 2020

U13 holt sich den Denker & Wulf Cup 2020

Sonntag, 16. Februar 2020 20:27

U13 siegt beim Denker & Wulf Cup der SG HSW 08. Den Bericht zum Turniersieg findet ihr unter Teams - U13 - Spielplan.

U13 holt sich den Denker & Wulf Cup 2020
U14 schrammt knapp am zweiten Platz vorbei!

U14 schrammt knapp am zweiten Platz vorbei!

Samstag, 15. Februar 2020 20:04

Beim Hallenturnier der SG Eckernförde/Fleckeby am vergangenen Samstag erreichte unsere U14 einen sehr guten 3. Platz. Mit einem Quäntchen Glück wäre sogar der 2. Platz möglich gewesen. Schade, aber traurig muss bestimmt niemand sein, vielmehr ist der 3. Platz ein toller Erfolg. Dem am kommenden Wochenende in Büdelsdorf schon eine weitere gute Platzierung folgen soll. Zur Mannschaft gehörten Mehmet, Klaas, Finn, Abdu, Laurenz, Theo und Lukas sowie Tom und Rüdiger.

U14 schrammt knapp am zweiten Platz vorbei!
U13 schrammt knapp am kleinen Finale vorbei.

U13 schrammt knapp am kleinen Finale vorbei.

Sonntag, 02. Februar 2020 17:25

Nur ein Sieg aus zwei Spielen fehlten unserer U13 zum Erreichen des kleinen Finales. Nach dem Sieg in der Auftaktbegegnung gegen den Osterrönfelder TSV gab es anschließend leider zwei knappe 1:2 Niederlagen, so dass der Traum unter die letzten Vier zu gelangen platzte. Dennoch haben sich alle 3 Teams hervorragend geschlagen! Respekt! Und am 30./31.01.2021 machen wir es dann noch besser, denn dann ist wieder MARKANT-CUP Zeit!!!

U13 schrammt knapp am kleinen Finale vorbei.
SC Weiche Flensburg 08 gewinnt MARKANT CUP bei der E-Jugend

SC Weiche Flensburg 08 gewinnt MARKANT CUP bei der E-Jugend

Sonntag, 02. Februar 2020 16:08

Am Ende eines langen Turniertages konnte sich der SC Weiche Flensburg 08, in einem hochdramatischen Endspiel gegen den VfR Neumünster, den Titel MARKANT CUP Sieger 2020 sichern, den sie am 30./31. Januar 2021 an gleicher Stelle verteidigen müssen...

SC Weiche Flensburg 08 gewinnt MARKANT CUP bei der E-Jugend
Keine Tore = keine Punkte

Keine Tore = keine Punkte

Samstag, 07. Dezember 2019 11:48

Im letzten Punktspiel musste unsere U13 beim Heider SV mit 0:3 (0:1) nicht nur die erste, sondern auch eine völlig unnötige Saisonniederlage hinnehmen. Einen Ausführlichen Spielbericht findet ihr unter U13 - Saison 19/20, Spielplan.

Keine Tore = keine Punkte
Pokaldemütigung in Rotenhof mit 6:1

Pokaldemütigung in Rotenhof mit 6:1

Freitag, 01. November 2019 07:00

Pokaldemütigung in Rotenhof mit 6:1
U23: Verletzung von Timo B. überschattet Spiel

U23: Verletzung von Timo B. überschattet Spiel

Sonntag, 27. Oktober 2019 17:55

U23: Verletzung von Timo B. überschattet Spiel
Deftige Klatsche gegen den SV Todesfelde

Deftige Klatsche gegen den SV Todesfelde

Montag, 21. Oktober 2019 07:00

Deftige Klatsche gegen den SV Todesfelde
Auswärtsniederlage in Lindholm

Auswärtsniederlage in Lindholm

Montag, 30. September 2019 07:00

Auswärtsniederlage in Lindholm
Auswärtsniederlage bei Inter Türkspor Kiel

Auswärtsniederlage bei Inter Türkspor Kiel

Montag, 16. September 2019 12:16

Auswärtsniederlage bei Inter Türkspor Kiel
4:1 Heimpleite gegen Husumer SV

4:1 Heimpleite gegen Husumer SV

Montag, 09. September 2019 07:00

4:1 Heimpleite gegen Husumer SV
Unsere Sponsoren